Frankreich

In Frankreich hat die Weizenernte begonnen


Nach Angaben von FranceAgriMer hat die Weizenernte in Frankreich begonnen. Am 1. Juli wurde auf 1 % der geplanten Fläche geerntet, gegenüber 8 % im Vorjahr und 5 % im Durchschnitt der letzten 5 Jahre.

Gleichzeitig ist festzustellen, dass sich der Zustand der Getreidekulturen im Land verschlechtert hat – in gutem oder ausgezeichnetem Zustand befanden sich zu diesem Zeitpunkt 58% von ihnen gegenüber 60% eine Woche zuvor und 81% ein Jahr zuvor, was der niedrigste Indikator für diese Jahreszeit seit 2020 ist. Der Anteil der Kulturen in schlechtem und sehr schlechtem Zustand stieg auf 5 %, gegenüber 2 % in der Vorwoche.

Das französische Institut Arvalis geht davon aus, dass die Weichweizenernte in diesem Jahr 11 % unter dem Durchschnitt der letzten 10 Jahre und dem niedrigsten Stand seit 2016 liegen wird. Es wird erwartet, dass im Jahr 2024 etwa 29-30 Millionen Tonnen des Getreides geerntet werden, verglichen mit 35 Millionen Tonnen im letzten Jahr.

Quelle: Zol.ru (Russland)

ALLE Nachrichten
×