Weizen

Algerien führt eine weitere Ausschreibung für Weizenimporte durch


Nach Angaben von Marktteilnehmern hat die staatliche algerische Agentur OAIC eine reguläre internationale Ausschreibung für den Kauf von mindestens 50.000 Tonnen Weichweizen beliebiger Herkunft veröffentlicht.

Gemäß den Ausschreibungsbedingungen sollte die Lieferung des Getreides an den Importeur zwischen August und Oktober dieses Jahres erfolgen, während Getreide aus Südamerika oder Australien einen Monat früher verschifft werden kann.

Es sei daran erinnert, dass Algerien bei der vorangegangenen Ausschreibung vom 26. Juni 130 bis 150 Tausend Tonnen Lebensmittelweizen, der wahrscheinlich aus der Schwarzmeerregion (Russland, Ukraine, Rumänien und Bulgarien) stammt, zu einem Preis von 248-250 US-Dollar pro Tonne CIF unter Vertrag genommen hat.

Quelle: APKinform (Ukraine)

ALLE Nachrichten
×